Die großartige Brückencrew

30 Sep 2011 10:24 #9164 von Gasbow
Hier kann mal bitte jeder seinen Charakter kurz beschreiben. Am besten jeweils mit den Schritten in dem Pfad, auch wenn bestimmte Stellen (wie Mutationen...) natürlich nicht ausführlich erläutert werden müssen.

Zu den 500 Starterfahrungspunkten, die jeder bekommt kriegt ihr noch 1.000 XP um den Charakter etwas abzurunden. Ihr müsstet dann insgesammt 6.000 haben.
Jeder kriegt an Startausrüstung ein Gegenstand der maximal extremely rare ist sowie was er an Ausrüstung haben will, die eine Verfügbarkeit von maximal common hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Okt 2011 14:27 #9269 von Incubus
Hallo zusammen,

hat etwas gedauert wegen der stressigen Uni, aber heute hab ich den Char fertig gemacht. Hier die Daten:

Name: Bruder Mortellus    Career: Explorator (Biologis)
Origin Path: Explorator -> Knowledge -> Press-Ganged -> Tainted -> Unnatural Origin -> Forge World

Story: Bruder Mortellus, mit bürgerlichem Namen Quinn Hammon, wuchs die ersten Jahre seines Lebens auf einer weitgehend
mechanicusunabhängigen Forge World auf. Im Alter von 10 Jahren fand eine Übernahme des Planeten durch das Adeptus Mechanicus
statt. Diese Übernahme verlief, durch örtlichen Widerstand (auch durch den imperialen Kult angestachelt), nicht ganz problemlos und
es kam zu einer Reihe von schweren Unfällen wodurch die Oberfläche des Planeten toxisch und unbewohnbar wurde. Heute arbeiten
dort nur noch Maschinen um einige der Bodenschätze zu extrahieren.
Der größte Teil der Bewohner kam ums Leben. Nur ein kleiner Teil besonders talentierter, junger Rekruten wurde von einer Explorator-Flotte
gerettet und für das Adeptus ausgebildet. Quinn, der durch sein besonderes Geschick im Umgang mit Maschinen aufgefallen war, war einer
dieser Geretteten. Durch seine Kindheit, seine sture Art und die unglücklichen Umstände unter denen nahezu sein ganzes Volk ausgelöscht
wurde, empfand er sein Schicksal keineswegs als Rettung. Vielmehr hatte er eine tiefe Abneigung gegen die Tech-Priester und empfand die
Ausbildung, die Regeln und die Doktrin des Adeptus Mechanicus als Strafe, Gefangenschaft und Zwangsrekrutierung.
Schließlich zeigte die Indoktrinierung allerdings Wirkung und Quinn wurde zum vollwertigen Tech-Priester, der von nun an den Namen Mortellus trug.
Er diente einige Jahre für das Adeptus auf verschieden Raumschiffen und entwickelte eine starke Neugier und einen Forschungsdrang. Man
beschloss ihm eine Chance zu geben und bereitete ihn auf seine neue Mission als Explorator vor, um im Namen des Omnissiah ferne Welten zu erforschen.
Schon früh in seiner Ausbildung faszinierte ihn, anders als die meisten seiner Art, weniger die kalte, tote Maschine sondern die Perfektion des Lebens.
Er vertritt die Auffassung, dass Mensch und Maschine, Fleisch und Stahl, Hand in Hand gehen müssen, um das optimale Ergebnis zu erzielen und häufig
gibt die Natur die Techniken vor, die hierfür notwendig sind.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Okt 2011 22:51 - 14 Okt 2011 10:30 #9279 von Ju
Periar Eisen-Rikov van der Kast, Siniscalcus der Pantokrator

Child of Dynasty:
Periar ist Abkömmling des Hohen Hauses von Rikov, dessen Würde und Macht seit Jahrtausenden eine Zierde der Menschheit darstellt und das die jüngsten lächerlichen Ambitionen der Haarlock-Emporkömmlinge in der barbarischen Calixis-Region als persönliche Beleidigung empfindet.

Savant:
Die mit Periars Ausbildung befassten Scholaren erkannten schon früh die hohe Begabung des Knaben beim Aufspüren und Systematisieren gewaltiger Mengen von Informationen und sandten ihn zu gelehrten Scholae imperialer Prägung.

New Horizons – Xeno Arcanist:
Nach dieser eher theoretischen Ausbildung entsandte ihn sein Vormund unter falscher Identität auf ein Expeditionsschiff der Haarlock. Der Aufenthalt auf dem Feindschiff sollte Periar motivieren das Handwerk des Rogue Traders schnell zu lernen. Gleichzeitig wurde er so Auge und Ohr seines Hauses in der unbekannten Calixis-Region. Er brachte es bald bis zum Supercargo (Laderaumverwalter) des Kreuzers Screaming Witch unter Captain Gambrin Haarlock. Periar assistierte dem Captain bei Verhandlungen mit Eldar, Kroot, Orks und diversen weiteren Xenos. Auch oblag ihm die Einlagerung von Bestien und ausgegrabenen Artefakten unterschiedlichster Herkunft.

Darkness – Forbidden Knowledge:
Als aufgeschlossener und wohlwollender Anführer förderte Captain Haarlock Wissbegier und Experimentierfreudigkeit seiner Offiziere auf den Gebieten der Xeno-Technologie und okkulter Relikte. Er irritierte sie dabei nicht mit den bürokratischen und abergläubischen Hemmnissen des Imperialen Kults, des Mechanicus oder gar des Administratums.
Nachdem er keine neuen Erkenntnisse mehr in Haarlocks Diensten zu gewinnen  glaubte, dankte Periar es ihm auf seine charmante Weise durch den Diebstahl des Schiffsarchivs der Screaming Witch und diverser Objekte aus deren archäologischer Sammlung, darunter der antike Landspeeder des Captains. Er platzierte auch einen Plasmasprengkopf in der Nähe des Gellarfeld-Generators der Screaming Witch und hält dessen Besatzung daher für Tod.

Knowledge – Knowledge is Life, Life is Knowledge:
Periar giert nach Erkenntnis, diesem Ziel ordnet er alles unter, auch die Loyalität gegenüber seinem Captain und seinem Haus. Leben vergeht, Wissen nicht, deshalb stellt er Wissen über Leben, solange es nicht sein eigenes ist. Periar ist bereit seine Kenntnisse mit jedem (egal ob Mensch, Xenos, Mutant oder Warpentität) zu teilen von dem er sich ausreichend attraktive Neuinformationen erhofft. Ansonsten ist er ein angenehmer Bordkamerad und geistreicher Plauderer auf Parties.

We survived Mara, faced the Dust hague, stopped Haarlock

... and all what we got was that lousy soul and a fish.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Okt 2011 16:18 #9285 von Vicarocha
Nur mal ganz kurz ein paar Grundzüge meines Charakter:

Kapitän Jean Tadeus van Richthofen

Lost Worlds: Beyond the Pale
In jungen Jahren unternahm seine Familie aus purer Dekadenz eine "Kreuzfahrt" in außerimperiales Gebiet... 5 Jahre später fand man ein einiges Schiff der Flotte havarierend in imperialem Raum... Jean spricht nicht viel darüber, was damals passiert ist, aber man munkelt, dass es irgendetwas mit Raum-Zeit-Anomalien, einem gewaltigen weißen Void-Kraken (der mal so groß wie ein Schiff, mal so groß wie ein Planet sein soll - Seemannsgarn, währen nicht die gewaltigen Abdrücke von Fangarmen auf dem Schiff gefunden worden) und gewaltigen, verlorenen Xenos-Reichtümern zu tun haben soll. Jedenfalls ist Jean seitdem bessessen von vom Warp, Außerirdischen und seit neuestem vom Calixis-Sektor, denn er will erfahren haben, dass er dort finden kann, wonach ihm dürstet...

Child of Dynasty:
Jean ist der letzte zeugungsfähige Nachkomme der van Richthofens, der Rest ist entweder bei der "Kreuzfahrt" verschollen oder hat schon vor Jahrzehnten das Zeitliche gesegnet.

New Horizons – Xeno Arcanist:
Seit seinem schicksalshaften "Familienausflug" ist Jean wie bessessen von allem Außerirdischen; ein Vermögen wechselte bereits seinen Besitzer bei der Anschaffung verbotener Bücher und obskurer Folianten, sowie beim Arrangement geheimer Treffen mit zwielichtigen Vertretern nichtmenschlicher Spezies.

Witch-Born: Perilous Choice
Während Jean bereits als Kind ein glücklicheres leben führen konnte, als das Gros imperialer Bürger und man über manch seltsame Begebenheit in seinem Umfeld gönnerhaft hinwegsah (oder all zu redseliges Personal plötzlich verschwand, dass über seine lautstark peisgegeben Visionen - manche würden sagen "Wahnvorstellungen" - ein Wort hätte verlieren können), ist das Glück, dass ihm seit seiner Odyssee hold ist, für Leute in seiner näheren Umgebung mehr als nur zufällig und den vielen Regelrecht unheimlich...

dass ihm das ein oder andere Mal gar den Kragen rettete (während seine Crew weniger glimpflich davon kam)

"Now remember, I do my best work when I'm being worshiped as a god."
~ Johnny Bravo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Okt 2011 17:16 #9287 von Ju
Als Namen für die Offiziersmesse schlage ich "Club der Sympathieträger" oder zur Tarnung "Club der Nicht-Ketzer" vor. ;D

We survived Mara, faced the Dust hague, stopped Haarlock

... and all what we got was that lousy soul and a fish.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Okt 2011 11:08 #9293 von Roadbuster
So, tut mir leid, dass meine Beschreibung erst so spät kommt. Aber besser spät als nie ;)

Master Helmsman Ltd. Jonathan Tiberius Moregan

Battlefleet
Geboren und aufgewachsen im Schoss der mächtigen Schlachtflotte Scarrus ist John durch und durch Soldat. Als Sohn eines Offiziers genoß er innerhalb der Schlachtflotte mehr Privilegien, als die unglücklichen Söhne und Töchter der Besatzung der Underdecks.

In service to the throne - Born to Lead
Als loyales Mitglied der Besatzung viel den Offizieren schon früh auf, dass der junge Jonathan ein Talent dafür hatte, Leute zu kommandieren. So schickte man ihn so früh wie möglich zur Flottenakademie um den Weg eines Offiziers einzuschlagen.

Duty Bound - Duty to your Dynasty
Als seine Karriere an Bord der imperialen Schiffe langsam zum stillstand kam, wurde Jonathan ein Angbot der Dynasty gemacht. Man suchte einen fähigen Steuermann für eine bevorstehende Expedition in die weitgehend unerforschte Calixis Expanse. Er verlies vorerst die Navy um sein Glück an Bord der Rogue Trader Vessel zu machen. Allerdings erregte sein Abgang auch die Aufmerksamkeit einer anderen Trader Familie, die mit House Crichley verbandelt war.

Product of Upbringing - New Blood
Seine schnelle Karriere auf der Flottenakademie und die Tatsache, dass er eher das Offizierspatent und damit einen Platz an Bord eines Schiffes bekam, schürte die Feindschaft mit House Crichley. Der älteste Sohn der Familie war ebenfalls auf der Akademie und ein direkter Konkurent Jonathans.

Vengeance
Die Überfälle von Eldar Piraten hatten der Familie, dem Haus und der Dynasty schon einigen Schaden zugefügt. Die Hoffnung auf Rache und Vergeltung an den verabscheuungswürdigen Aliens war eine weitere Triebfeder um Jonathan den Weg in die Expanse zu weisen.

Der Zufall ist das Pseudonym, das der liebe Gott wählt, wenn er inkognito bleiben will. (Albert Schweitzer)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

24 Okt 2011 21:51 - 24 Okt 2011 22:19 #9401 von blubbelvieh
Besser ganz spät als nie

Name: Victoria van Horten – Navigator
Trails and Travels: ship-lorn
Darüber redet sie nicht gerne. Als Kind wurde sie mit auf eine Mission genommen, um „an der Front zu lernen“. Leider wurde durch einen Riss im WARP eine Nurgelsaat, welche die Menschen zu Zombies machte und sie brachten sich gegenseitig um. Nur wenig Überlebende konnten sich in einen Teil des Schiffes retten und abwarten bis sich alle anderen umbrachten bzw die wenigen Zombies erschießen.  Die Crew schrumpfte so stark, dass das Schiff nicht mehr bedient werden konnte. Durch einen Zufall sprang das Schiff nach ca. einem Jahr aus dem WARP und konnte gerettet werden.

Lore oft he void: Dutybound
Der Vater war Raumfahrer, der Großvater war Raumfahrer, die ganze Familie waren Raumfahrer. Es gibt doch nicht schöneres als den Imperator zu dienen, in dem man seiner Pflicht nachgeht. Die Pflicht die Familie zu vertreten und seiner Berufung nachzugehen.
Birthsright: Unnatrual origin (Mutation: Psioniker)
Sie wurde in versuchten Umständen geboren. To be continued...
Lineage: A proud tradition=Heir apparent
to be continued
Motivation: Pride (Stolz)
Haus: Shrouded House (verarmt)
Stolz  auf das eigene Haus und diesem wieder zu einem größeren Einfluss zu verhelfen ist der Hauptgrund, warum Victoria durch den WARP reist. Sie fühlt sich am meisten ihrer Familie verbunden und ihre Pflicht ist es diesem zu dienen und ihre Fähigkeiten und die Überlegenheit ihres Hauses zu demonstrieren. Manche Menschen könnten das (absurder weise natürlich) als Arroganz deuten, obwohl das Haus van Horten doch die fähigsten Navigatoren hervorgebracht hat.  Dass jetzt der Calixis Expanse durchsucht werden soll und dir dort versteckten Schätze der Familie wieder mehr Reichtum und Macht bringen, ist ein willkommender Zufall. Außerdem sammelt sie besonderen Sand, um ihren Psy-Fokus/Ihre Sandsammlung zu verbessern.

Die Phantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Nov 2011 19:21 #9507 von Vicarocha
... jetzt noch etwas längere (nicht mehr) Haare, eine schneidige Uniform und einen netten Dreispitz und ihr könnt euch euren Kapitän besser vorstellen:
http://www.arcor.de/iimages/edb/60/_WVSKaLCqkIeT01dViamtrWGxxg==.jpg

"Now remember, I do my best work when I'm being worshiped as a god."
~ Johnny Bravo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Nov 2011 15:42 #9523 von Ju
Ah der Mann aus La Mancha! Dann kämpf' mal gegen Windmühlen... ;D

We survived Mara, faced the Dust hague, stopped Haarlock

... and all what we got was that lousy soul and a fish.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum