DnD Encounter Manager

04 Nov 2010 13:51 - 04 Nov 2010 14:44 #6275 von Froschi
So, hier ist er: Mein neuer Encountermanager! Wee!

Natürlich ist er sehr komplex, deshalb will ich ihn mal erklären.

1. Was kann der EM?

Der Encountermanager managed ein Kampf-Encounter für Dungeons & Dragons 4. Man kann ihn sicher auch für andere Systeme verwenden, aber ich habe ihn für D&D gebaut. Prinzipiell ist er dazu da, dem DM während des Spiels möglichst viel Arbeit abzunehmen.

Dazu hat er eine Reihe von Funktionen:
1. Initiativemanagement: Der EM verrät dem DM immer, wer gerade an der Reihe ist. Außerdem kann man die Reihenfolge ändern.
2. HP-Management: Der EM notiert die Lebenspunkte aller Monster und zeigt an, wenn sie bloodied und tot sind.
3. Monster-Info: Der EM kann mit den Daten eines Monsters gefüttert werden und diese praktisch im gleichen Fenster anzeigen.
4. Vorbereitung: Man kann als DM zuhause Encounter vorbereiten, so dass man am Spieltisch nur noch die Initiative der Spieler einträgt und schon losspielen kann.

2. Vorbereitung
Es ist sinnvoll, seine Encounter zuhause vorzubereiten, um am Tisch Zeit zu sparen. Dazu benötigt man folgendes:
- den EncounterManager (im Anhang)
- die Daten aller Monster als *.jpg, *.png oder *.txt. Man kann also screenshots oder scans aus offiziellen Publikationen benutzen, oder sich Monster als Text-Datei selbst zusammenbauen. Am besten ist, wenn die Dateien nicht breiter als 365 px sind (die Screener ;) ).
- die Namen aller PC (eigentlich gar nicht so wichtig)

Zunächst muss man die richtige Ordnerstruktur herstellen. Dazu packt man die EncounterManager.jar in einen Order, den man sonst nicht braucht, z.B. DnD EM. In diesem Ordner legt man weitere Ordner an, nach denen Encounter sortiert werden, diese Ordner kann man z.B. mit dem Datum benennen, an dem gespielt wird, oder mit dem Namen der Major Quest, die gerade verfolgt wird. In diese Ordner packt man dann die Datein, die die Monster beschreiben, die in den Encountern vorkommen (also die Texte und Screenshots).
Die Ordnerstruktur sollte dann so aussehen:
DnD EM
  Rette die Jungfrau
     Gnoll Knight.jpg
     Gnoll Cave Climber.jpg
     Vampire Spawn.jpg
     ...
  Töte den Beholder
     Slave Spawn.jpg
     Beholder.jpg
     ...
  EncounterManager.jar

Wenn das fertig ist, startet mann den Encountermanager (Doppelklick reicht. Achtung: Man braucht Java, mindestens Version 1.4)
Folgendes Bild zeigt sich dem enthusiastischen DM (ohne rote Zahlen!):

Dies ist der Initiator des Encounter Managers, hier stellt man ein, was für ein Encounter überhaupt gemanaged werden soll.
Folgende Funktionen gibt es:
1. Das "Data Set" ist der Ordner, aus dem der EM die Bilder nehmen soll. Wenn man dies ändert, werden die Möglichkeiten in den Info-Dropdown-Boxen (6) geändert und alle Auswahlen aufgehoben. Man sollte sich also vorher überlegen, welches Data Set man benutzen will.
2. Beim Save-Button kann man das Encounter, das man gerade vorbereitet, speichern. Alle Angaben, die im Initiator gemacht werden, werden dabei gespeichert. Das Dateiformat ist *.enc (und hat einen extrem billigen Parser, aber ich hatte nicht viel Lust ;) ). Die Dateien werden im gleichen Verzeichnis abgelegt wie der EM (und das kann man nicht ändern! Ich war faul, capiche?). Im Load Button - niemand hätte es geahnt - kann man die Dinger dann wieder laden. Achtung: Man überschreibt beim Speichern evtl. gleich heißende Encounter, beim Laden sein aktuelles Encounter. Nein, keine Warnmeldung. Faul, remember?
3. Hier kann man den Modus ändern. Normalerweise ist man in dem Modus, in dem man die Werte der Kampfteilnehmer eingibt. Wenn man hierdrauf klickt, weichen die tollen Eingabefelder zwischen der obersten Leiste und dem großen Start-Button einem großen weißen Feld. Darein kann man den Hintergrund des Encounters schreiben, ebenso Terrain Hazards oder so. Ist eigentlich nur ein beliebig großes Textfeld. Was auch immer man darein schreibt, kann man nachher im Encounter lesen. Benutzt es, wofür ihr wollt. z.B. Für ASCI-Penisbildchen. Mit einem weiteren Klick hierdrauf geht es wieder zurück. Und immer hin und her - weee :)
4. Name: Hier schreibt man die Namen der Monster oder der Kampfteilnehmer rein. Da kommt also "Froschi der Held" oder "Crapminion" rein. Wenn es von einem Typ mehrere gibt, braucht man ihn hier nur einmal einzutragen. Man kann auch öfter, aber das ist sinnlos. Lasst es lieber. Monster, die öfters dran sind, wie z.B. Ettins oder Behire, sollten hier 2x aufgeführt werden.
5. Hier gibt man für die Kampfteilnehmer die Stats ein. Bei der Vorbereitung zuhause kann man für seine Monster auch schon Ini auswürfeln und die eintragen. Die Ini der PC schreibt man dann am Spieltisch dazu. Life sollte auch klar sein - die maximalen HP des Monsters. Für PC sollte man die auf 0 lassen. Bei Count trägt man dann ein, wieviele von dem jeweiligen Kampfteilnehmer da sind. Bei PC bleibt das logischerweise auf 1, Monster können öfter auftreten.
6. In diesen Dropdown-Boxen werden alle Bilder und Texte angezeigt, die im ausgewählten Data Set gefunden wurden. Falls da was fehlt, einfach nochmal da Data Set ändern, dann läd er neu. Hier kann man auswählen, welches Bild zum jeweiligen Monster gehört (oder welcher Text). Man muss nichts eintragen!
7.Wenn alles fertig ist, kann man auf Start drücken, und das Encounter geht los.

Ein vorbereitetes Encounter sieht z.B. so aus (unteres Bild ist nach dem Druck auf Switch):

Hier sieht man, dass unsere hervorragende Barbarenrunde gegen zwei Passion Devils, zwei Greater Maw Demons und zwei Flameborns antritt. Die Ini der Monster habe ich vorher ausgewürfelt. Nach einem Klick auf Start (7) sieht dass dann so aus:

3. Der Encountermanager

Der Encountermanager gibt einem Informationen über ein Encounter. Man sieht, dass die Teilnehmer des Kampfes, nach Initiative sortiert, auf der linken Seite stehen (jaja, ich habe vergessen, den Helden eine Ini zu geben, so what!). Im Bild sieht man folgende Funktionen:
1. Der Next-Button. Hier drückt man, damit der oberste Kampfteilnehmer nach unten sortiert wird und alle eins aufrücken. Oben steht also immer der, der im Moment dran ist.
2. Wenn man Drop drückt, wird der Kampfteilnehmer, der gerade dran ist (also oben steht), aus der List entfernt. Einmal weg, kommt er nie wieder, also Vorsicht! Diesmal hab ich sogar eine Abfrage eingefügt! Purer Luxus!
3. Mit dem Sort-Button sortiert man die Liste neu nach der Initiative (9). Nach der Sortierung wird der Kampfteilnehmer, der als nächstes dran wäre, oben angezeigt. Wenn also jemand verzögert, stellt man einfach dessen neue Initiative im Ini-Feld ein und drückt Sort - schon weiß der EM, was Sache ist.
4. Das Schadensfeld. Hier kann man einen Schadenswert eintippen. Wenn man dann auf damage klickt oder einfach Enter drückt, bekommen alle markierten Monster diesen Schaden (vgl. 7). Wenn man negative Schadenswerte eingibt, werden die Monster entsprechend geheilt. Wenn man Blödsinn eingibt, gibt es eine Warnmeldung.
5. Hier kann man, falls das Info-Feld (11) mit irgendwas anderem gefüllt ist, wieder auf die Encounter-Info zurückschalten. Man sieht im Screenshot, dass als Encounter-Info der Text erscheint, in den ihr vorher ASCII-Penisse gemalt habt.
6. Das ist ein Monster, oder genauer eine Monsterklasse. Man sieht, dass hier 2 Monster stehen, entsprechend der Zahl, die ich vorhin bei Count eingegeben habe. Sie sind durchnummeriert. Technik, die begeistert! Außerdem werden die HP angezeigt, die das Monster hat, ebenso wie die maximalen HP des Monsters. Solange das Monster bloodied ist, ist die HP-Anzeige rot. Ist das Monster unter 0, ist die HP-Anzeige schwarz hinterlegt. Unter der HP-Anzeige ist ein Textfeld, wo man alles mögliche reinschreiben kann (z.B. save Ends-Effekte)
7. Das ist der Markier-Button. Wenn man hier drauf klickt, wird der Button heller und das Monster ist markiert. außerdem springt der Fokus ins Schadensfeld. Wenn man also alle Monster markiert hat, die einen bestimmten Schaden bekommen sollen, gibt man die Zahl einfach ein, drückt enter und die Monster kriegen den Schaden. Falls man irrtümlich zuviele Monster markiert hat, kann man auch einfach so Enter drücken, dann wird das aufgehoben. Wenn die Monster Schaden erhalten, wird die Markierung auch aufgehoben.
8. Der Info-Button. Wenn man hier drückt, wird im Info-Feld (11) der Text mit der Datei ersetzt, die man als Info für das Monster angegeben hat (also dem JPG, PNG oder TXT). Mit dem Button bei 5 oder durch einen anderen Info-Button kann man das dann wieder ersetzen. Man sieht bei den spielern unten, dass der Button disabled ist, wenn es keine Datei gibt.
9. Hier kann man die Ini des Monsters oder Helden ändern. Sinnvoll, wenn man danach sortieren will (3)
10. Das ist ein Held. Ihm fehlen ein paar Angaben. Macht aber nix.
11. Das viel besprochene Info-Feld.

So, ich hoffe, alle Funktionen des EM sind nun klar. Viel Spaß beim Zeit sparen. Bei Fragen: Immer hier posten :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum